Mai 2018
September 2018
Zur Mitgliederversammlung 2018 wurden verdienstvolle ehrenamtliche Mitgliederinnen und Mitglieder geehrt. v.l. Matthias Teichmann (stellv. S. Rohloff), Yvonne Holstein, Joachim Strauch und Gisela Becher Die Ehrungen wurden von Maja Schellbach und Bernd Eulenstein vorgenommen. Fotos: M. Reichel
Judolegende Werner Dumschat zu Besuch bei den Altersturnern
Happy Birthday
Sommerlicher Baumelschub bei den Turnern
B-Senioren belegen in Jena einen hervoragenden 3. Platz. Bericht liegt leider keiner vor! Foto: Bernd Eulenstein
Mai 2019 - die 3 Gewinner zur Kegelpartie   vorn v. l.: Harbig, Wilczynski, Ebert
Sommerfest beim TKC Altenburg Im Friesengarten der traditionsreichen "Friesenturnhalle" veranstaltete der TKC Altenburg sein traditionelles Vereins und Kinderfest 2019. Begonnen wurde um 17 Uhr mit einem Sportprogramm der Kinderturnabteilung unter Leitung von Sigrid Panata. 35 Kinder zeigten dabei ihre Turnkunst, begeisterten die zahlreichen Gäste, vor allem Eltern der Turnkinder, mit ihren Übungen am Boden und Schwebebalken. Toller Applaus war dabei gegeben. Die Turnkinder des TKC zeigten, dass sie eine gute Ausbildung haben und boten ein sportliches schönes Programm, was die Eltern und Gäste mit viel Beifall honorierten. Danach wurde kräftig gefeiert. Die Kegler des TKC waren vor Ort, ebenso die Turnerinnen des Vereins und die Altersturner. Bei Bratwurst und Getränken wurde nach dem Regenschauer im Freien kräftig gefeiert, eine tolle Stimmung herrschte bei Bier, Sekt und Bratwurst. Bernd Eulenstein als Verantwortlicher der Veranstaltung, er vertrat den erkrankten Präsidenten Matthias Reichel, hatte nicht nur seinen Grill voll im Griff, sondern auch die gesamte Veranstaltung. Trotz des zwischenzeitlichen Regens wurde es noch eine tolle Vereinsparty. Der TKC Altenburg zeigte mit diesem Vereinsfest wieder seine schöne gesellige Verbundenheit im Verein, dokumentierte dabei seine Vereinstreue. R.Weber Fotos (R.W.)
Aus Kegelverein verabschiedet Aus seinem geliebten Kegelverein verabschiedet wurde der langjährige, 81 Jahre alte, Peter Kamprath. Peter Kamprath zieht aus familiären Gründen mit seiner Frau nach Rodewisch ins Vogtland, in die Nähe seiner Tochter, verlässt so seine Heimatstadt Altenburg und demzufolge auch notgedrungen seine geliebten Kegelfreunde vom TKC Altenburg. Über 50 Jahre war er Kegler, seit der Gründung des TKC auch in der Kegelabteilung dabei, zuvor viele Jahre in der Kegelabteilung von Motor Altenburg tätig. Zuerst im Kinder - und Jugendalter spielte Peter Fußball bei Lok und Motor Altenburg, wechselte dann aber zum Kegeln, wo er sehr erfolgreich war. Nach der Wende wurde er mit dem TKC Altenburg Thüringenmeister in der Mannschaft der B- Senioren, konnte diesen Erfolg mit einem dritten Platz wiederholen. Er gehörte zur erfolgreichen Mannschaft der B- Senioren,die in der Landesklasse spielt. Zuvor wurde er mit 50 Jahren Kreismeister , damals als Kegler von Motor Altenburg. Seit der Gründung des TKC ist er ein aktives Mitglied, wurde zum Ehrenmitglied ernannt und leistete viel für seine Abteilung. So hat er viele Arbeiten im Verein ohne großes Aufsehen erledigt, half bei der Sanierung der Kegelbahn. "Er hat sich um viele kleine Dinge als Mädchen für alles gekümmert", merkte der 2. Vorsitzende des TKC, Bernd Eulenstein, an. Sein Ortswechsel ist ein Verlust für den Verein in sportlicher als auch gesellschaftlicher Hinsicht. "Als Ehrenmitglied werde ich weiter meinem Verein die Treue halten", betonte Peter Kamprath zum Abschied. Foto & Bericht R.Weber
Peter Kamprath (links) neben Bernd Eulenstein bei der Verabschiedung
TKC- Altersturner beendeten Sportjahr Am 12. Dezember trafen sich die Altersturner des TKC Altenburg zur ihrer traditionellen Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss, wobei Übungsleiter Weber Bilanz ziehen konnte. 39 Turnabende wurden mit insgesamt 646 Teilnahmen durchgeführt. So konnten je Turnabend jeweils zwischen 10-24 Turnfreunde begrüßt werden. Als Vorturner wirken die Sportfreunde Horst Becher, Günter Müller und Reinhard Weber. Die Gruppe umfasst derzeitig 30 Mitglieder, hatte in diesem Jahr auch "Zuwachs". Die meisten Turnabende besuchten die Turnfreunde Horst Becher (38), Gerhard Leukert und Peter Gollub (je 36), Horst Heidloff, Wolfgang Mortag (je 35). Das Sportjahr 2019 war für die Altersturner ereignisreich. So wurden zwei Kegelmeisterschaften in der Abteilung mit anschließender Grillparty durchgeführt. Selbstverständlich waren die Turner beim Vereinsfest im Sommer in der Friesenhalle dabei. Eine Turnstunde der besonderen Art gab es im November , wo die Altenburger Judo- Legende Werner Dumschat bei den Altersturnern zu Gast war und in der Friesenhalle eine weitere Lehrstunde in Sachen Selbstverteidigung vornahm. Ihm wurde dafür herzlich gedankt. Zwei Sportfreunde sind zudem im Vorstand des Turn- und Kegelclubs tätig. 2019 konnte Horst Becher für langjährige ehrenamtliche Arbeit in der Abteilung am Ehrenamtstag des Landratsamtes ausgezeichnet werden. Zur Jahreshauptversammlung des TKC im November, wo der Vorstand wiedergewählt wurde, erfolgten weitere Ehrungen im Verein. Dabei erhielten die Turnfreunde Gerd Schumann und Holger Blaschke Auszeichnungen für ihre geleistete Arbeit. Übungsleiter Weber dankte zur Weihnachtsfeier allen Turnfreunden für ihr Engagement, gab einen Überblick über das Sportjahr. Mit Roland Semmelmann, Manfred Kaeseler und Jörg Jackisch wurden drei Turnfreunde für ihren Einsatz bei Veranstaltungen geehrt. Selbstverständlich sorgte Gerd Schumann am Keyboard für Musik und Stimmung, hatte auch wieder der Turnerchor bestens im Griff. Es wurde wie jedes Jahr eifrig gesungen. Am 9. Januar 20120 wird das neue Sportjahr mit der ersten Turnstunde begonnen. Höhepunkt im Jahr 2020 ist dann im November der Festakt zum 65jährigen Jubiläum der Altersturner. Fotos (R.W.)
Fotos (R.W.) Günter Müller vorn links und rechtes Bild 90. Geburtstag Roland Semmelmann vorn rechts 85. Geburtstag
Herzlichen Glückwunsch Günter und Roland
>>>
Symbolische Übergabe Erste Vorstandssitzung im neuen Jahr Vor wenigen Tagen fand unter strengsten Auflagen der Hygieneverordnung die erste Vorstandssitzung des TKC Altenburg statt. Dazu hatte Vorsitzender Matthias Reichel eingeladen. Eingangs brachte der Vorsitzende zum Ausdruck, dass derzeitig in Sachen aktiver Sport nichts möglich ist. So müssen auch für 2021 verschiedene geplante Veranstaltungen ausfallen oder zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. So fällt auch dieses Jahr das geplante Keglertreffen mit den Keglern aus Jicin (Tschechien) leider aus. Dieses Treffen wird seit mehreren Jahrzehnten wechselseitig in Altenburg und Jicin veranstaltet. Auch das geplante Sommerfest des Vereins wurde abgesagt. Eventuell soll ein Kinderfest mit begrenzter Anzahl durchgeführt werden, wenn es die Pandemie- Bedingungen zulassen. Auch die geplante 65-Jahr-Feier der Altersturner, die im letzten Jahr im November stattfinden sollte, ist noch offen. Durhgeführt werden kann in diesem Jahr die geplante Sanierung der Kegelbahnanlage „zur Schweiz“, mitte des Jahres sollen die Bauarbeiten starten. Eine positive Finanzbilanz für 2020 konnte Schatzmeister Andreas Kurze ziehen. Aus dem Vorstand wurde die langjährige Abteilungsleiterin Turnen, Sigrid Panata verabschiedet. Ihr wurde vom Vorstand herzlich gedankt für ihre jahrelange Arbeit im Verein. Ab 1.1.2021 hat Yvonne Holstein dieses Amt der Abteilungsleiterin übernommen. Der TKC bleibt so wie alle Vereine in Wartestellung hinsichtlich Sportbetrieb, ist aber für einen Neustart gerüstet. R.Weber
Sigrid Panata übergibt nach vielen Jahren Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein den „symbolischen“ Staffelstab an Yvonne Holsten. Sigrid ist ebenfalls Gründungsmitglied unseres TKC Altenburg e.V., welcher 2013 im Friesenheim geboren wurde.
Yvonne Holstein              Sigrid Panata
Gruppenfoto gemeinsam mit dem Vorstand
Fotos Reinhard Weber
Zwei Vereine, ein Ziel Seit Anfang Mai 2021 steht es fest, die langersehnte Sanierung der Kegelbahnanlage „Zur Schweiz“ wird saniert. Die Vereine SV Blau-Gelb Ehrenberg (federführender Verein) und der Turn- und Kegelclub Altenburg freuen sich auf die Herausforderung und werden Seite an Seite dieses Projekt vorantreiben. Ein umfangreiches Gesamtprojekt in Höhe von ca. 120.000,00 € wurde vom Landessport- bund gefördert, von der Stadt Altenburg und der Sparkasse Altenburger Land unterstützt, sowie durch Eigenmittel und Eigenleistungen geplant und finanziert. Die ersten fleißigen Helfer befinden sich bereits auf der Anlage und haben mit dem Rückbau der „alten“ Kegelbahn begonnen. Die kommenden Wochen werden somit eine besondere, aber auch wilkommene Herausforderung.
TKC Altenburg e.V. Turn- und Kegelclub Altenburg