Happy Birthday
Aus Kegelverein verabschiedet Aus seinem geliebten Kegelverein verabschiedet wurde der langjährige, 81 Jahre alte, Peter Kamprath. Peter Kamprath zieht aus familiären Gründen mit seiner Frau nach Rodewisch ins Vogtland, in die Nähe seiner Tochter, verlässt so seine Heimatstadt Altenburg und demzufolge auch notgedrungen seine geliebten Kegelfreunde vom TKC Altenburg. Über 50 Jahre war er Kegler, seit der Gründung des TKC auch in der Kegelabteilung dabei, zuvor viele Jahre in der Kegelabteilung von Motor Altenburg tätig. Zuerst im Kinder - und Jugendalter spielte Peter Fußball bei Lok und Motor Altenburg, wechselte dann aber zum Kegeln, wo er sehr erfolgreich war. Nach der Wende wurde er mit dem TKC Altenburg Thüringenmeister in der Mannschaft der B- Senioren, konnte diesen Erfolg mit einem dritten Platz wiederholen. Er gehörte zur erfolgreichen Mannschaft der B- Senioren,die in der Landesklasse spielt. Zuvor wurde er mit 50 Jahren Kreismeister , damals als Kegler von Motor Altenburg. Seit der Gründung des TKC ist er ein aktives Mitglied, wurde zum Ehrenmitglied ernannt und leistete viel für seine Abteilung. So hat er viele Arbeiten im Verein ohne großes Aufsehen erledigt, half bei der Sanierung der Kegelbahn. "Er hat sich um viele kleine Dinge als Mädchen für alles gekümmert", merkte der 2. Vorsitzende des TKC, Bernd Eulenstein, an. Sein Ortswechsel ist ein Verlust für den Verein in sportlicher als auch gesellschaftlicher Hinsicht. "Als Ehrenmitglied werde ich weiter meinem Verein die Treue halten", betonte Peter Kamprath zum Abschied. Foto & Bericht R.Weber
Peter Kamprath (links) neben Bernd Eulenstein bei der Verabschiedung
TKC- Altersturner beendeten Sportjahr Am 12. Dezember trafen sich die Altersturner des TKC Altenburg zur ihrer traditionellen Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss, wobei Übungsleiter Weber Bilanz ziehen konnte. 39 Turnabende wurden mit insgesamt 646 Teilnahmen durchgeführt. So konnten je Turnabend jeweils zwischen 10-24 Turnfreunde begrüßt werden. Als Vorturner wirken die Sportfreunde Horst Becher, Günter Müller und Reinhard Weber. Die Gruppe umfasst derzeitig 30 Mitglieder, hatte in diesem Jahr auch "Zuwachs". Die meisten Turnabende besuchten die Turnfreunde Horst Becher (38), Gerhard Leukert und Peter Gollub (je 36), Horst Heidloff, Wolfgang Mortag (je 35). Das Sportjahr 2019 war für die Altersturner ereignisreich. So wurden zwei Kegelmeisterschaften in der Abteilung mit anschließender Grillparty durchgeführt. Selbstverständlich waren die Turner beim Vereinsfest im Sommer in der Friesenhalle dabei. Eine Turnstunde der besonderen Art gab es im November , wo die Altenburger Judo- Legende Werner Dumschat bei den Altersturnern zu Gast war und in der Friesenhalle eine weitere Lehrstunde in Sachen Selbstverteidigung vornahm. Ihm wurde dafür herzlich gedankt. Zwei Sportfreunde sind zudem im Vorstand des Turn- und Kegelclubs tätig. 2019 konnte Horst Becher für langjährige ehrenamtliche Arbeit in der Abteilung am Ehrenamtstag des Landratsamtes ausgezeichnet werden. Zur Jahreshauptversammlung des TKC im November, wo der Vorstand wiedergewählt wurde, erfolgten weitere Ehrungen im Verein. Dabei erhielten die Turnfreunde Gerd Schumann und Holger Blaschke Auszeichnungen für ihre geleistete Arbeit. Übungsleiter Weber dankte zur Weihnachtsfeier allen Turnfreunden für ihr Engagement, gab einen Überblick über das Sportjahr. Mit Roland Semmelmann, Manfred Kaeseler und Jörg Jackisch wurden drei Turnfreunde für ihren Einsatz bei Veranstaltungen geehrt. Selbstverständlich sorgte Gerd Schumann am Keyboard für Musik und Stimmung, hatte auch wieder der Turnerchor bestens im Griff. Es wurde wie jedes Jahr eifrig gesungen. Am 9. Januar 20120 wird das neue Sportjahr mit der ersten Turnstunde begonnen. Höhepunkt im Jahr 2020 ist dann im November der Festakt zum 65jährigen Jubiläum der Altersturner. Fotos (R.W.)
In Verbindung der Sanierung unserer Kegelbahn erfolgt die Errichtung eines Carports im angrenzenden Freigelände Nun ist es endlich soweit, seit vielen Jahren wurde über das Thema gesprochen. In Verbindung mit den Sanierungsarbeiten an der Kegelbahn haben sich fleißige Helfer vom TKC Altenburg im Freigelände getroffen um die Errichtung eines Carports zu meistern. Dieser dient für den Aufenthalt während der Pausen im Wettkampf- und Trainingsbetrieb, aber auch für kleinere gesellige Veranstaltungen. Die Errichtung eines Carports machte sich erforderlich, weil grundsätzlich eine Überdachung notwendig war. Im Zuge dieser Massnahme wurde auch der alte brüchige Beton ausgebrochen und durch Frostschutz, Verlergesplitt und Gehwegplatten ersetzt. Die Gehwegplatten werden allerdings erst am 3. Juli verlegt.
Sigrid Panata übergibt nach vielen Jahren Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein den „symbolischen“ Staffelstab an Yvonne Holsten. Sigrid ist ebenfalls Gründungsmitglied unseres TKC Altenburg e.V., welcher 2013 im Friesenheim geboren wurde.
Yvonne Holstein              Sigrid Panata
Gruppenfoto gemeinsam mit dem Vorstand
Fotos Reinhard Weber
Turnerparty im Garten Die Altersturner des TKC Altenburg konnten nun nach fast zweijähriger Pause endlich wieder ihre traditionelle Turnerparty mit Kegelabend durchführen. In der Gartenanlage „Paditzer Fußweg“ haben seit vielen Jahren die Turner bei dieser beliebten Veranstaltung, wo der Kegelmeister am Baumelschub gekürt wird, ihr Domizil. In der beliebten Gartenanlage hatte sich viel getan, das Vereinsheim war völlig neu saniert und renoviert, zeigte sich in schmucker Form. Übungsleiter Weber konnte 20 Turner herzlich begrüßen, die wieder voller Freude gekommen waren. Vor der Sommerpause war es die letzte Veranstaltung der Altersturner, die nun in die Sommerpause gehen. Wiederbeginn der Turnabende ist am 9. September in der Friesen-Halle. Musiker Gerd Schumann sorgte zur Party am Keyboard wieder für die richtige Stimmung. Günter Müller hatte wie immer den Baumelschub- Wettbewerb vorbereitet. In drei Runden wurden die Sieger ermittelt, Gewinner wurde Harald Ebert, der Lokalmatador Günter Müller und Jochen Köhler auf die nächsten Plätze verwies. Die drei konnten dann ihre Ehrung entgegen nehmen. Inzwischen hatte Holger Blaschke am Grillkamin emsig mit seinen Helfern Roland Semmelmann und Manfred Kaeseler gewirkt, das Essen zubereitet. Viele Gespräche und Anekdoten machten die Runde. Im Mittelpunkt der Diskussion stand auch die nachzuholende 65-Jahr-Feier, die für den 5. November geplant ist. Hoffentlich macht die Politik keinen Strich durch die Rechnung. Alle Teilnehmer betonten abschließend, dass es eine schöne Feier war, die die lange ausgefallene Geselligkeit wiederbelebt hat. Es zeigte sich auch diesmal, dass die Turner eine verschworene Gemeinschaft sind. Großer Dank gilt dem Vorstand der Gartenanlage für die gezeigte Unterstützung. R. Weber Foto (R.W.) v.l. Müller , Ebert, Köhler
Osterturnen beim TKC Am    Gründonnerstag    fand    bei    den    Altersturnern    des    TKC    Altenburg    das    traditionelle Osterturnen   statt.   Übungsleiter   Weber   konnte   an   diesem   Abend   20   Turnfreunde   herzlich begrüßen, darunter die beiden TKC- Ehrenmitglieder Harald Ebert und Günter Müller. Seit    Jahresbeginn    können    die    Altersturner,    die    in    diesem    Jahr    auf    eine    67jährige Abteilungsgeschichte   blicken   können,   wieder   regelmäßig   ihren   Turnbetrieb   durchführen. Bisher   wurden   bis   zum   Osterfest   14   Turnabende   abgehalten   mit   Gymnastik   und   Faustball. Auch     am     Gründonnerstag     wurde geturnt,   danach   hatte   Jörg   Jackisch den       Osterhasen       bestellt,       der Ostereier   austeilte.   Holger   Blaschke hatte      sich      um      einen      Imbiss gekümmert, der viel Anklang fand. Die    Altersturner    des    TKC    zeigten auch    zum    Osterturnen    ihre    Treue zum     Verein     und     bewiesen     ihre Geselligkeit.    Geplant    ist    schon    für Mai     die     erste     Kegelmeisterschaft diesen     Jahres,     die     Kürung     des Kegelmeisters         ist         bei         den Altersturnern       zu       einer       festen Tradition      geworden.      Alle      Turner waren   sich   am   Abend   einig,   wieder eine   gelungene   Veranstaltung   gehabt zu haben. Foto (pr.): Altersturnern R.Weber
Wir sagen Danke für die großartige Unterstützung unseres Vereins in den vergangenen Jahren. Sei es die Stadt Altenburg, die Sparkasse Altenburger Land oder auch der KSB, um nur einige wenige Unterstützer zu nennen, alle haben dazu beigetragen, dass wir als Verein unsere eigenen Ziele verwirklichen können. Dadurch konnte ein Carport an der Kegelbahn und eine Trennwand zwischen Kegelanlage und Aufenthaltsbereich aufgestellt werden.
Aber auch die großartige Unterstützung der Mitgliederinnen und Mitglieder unserer Abteilung Kegeln trug dazu bei. Unzählige Arbeitsstunden an der Kegelanlage mussten gestemmt werden. Zwei besonders sportbegeisterte Gäste konnten wir am 30. April zum Kegeltag begrüßen. OB André Neumann und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altenburger Land Bernd Wannenwetsch. Die Sparkasse ABG Land übergab einen Scheck in Höhe von 500,00 €.
Sportlich ging es auch ordentlich zur Sache, OB Neumann schob weit über 200 Kugeln auf den Bahnen. Wir hoffen der Muskelkater hält sich in grenzen :-) Vielen Dank an alle Beteiligten für einen gelungenen Kegeltag!
Kegelmeister gekürt Als Eröffnung der Sommersaison haben die Altersturner des TKC Altenburg ihren ersten Kegelnachmittag mit der Kegelmeisterschaft am Baumelschub absolviert. Seit Januar 2022 stehen die Altersturner donnerstags regelmäßig wieder im Turnbetrieb, führen Gymnastik durch und spielen Faustball. Zum Kegelnachmittag konnte Übungsleiter Weber 18 Mitglieder, darunter den Vizepräsidenten des TKC, Bernd Eulenstein, und die beiden Ehrenmitglieder Harald Ebert und Günter Müller, begrüßen. Manfred Kaeseler, derzeitig die Übungsstunden leitend, und Roland Semmelmann waren mit der Vorbereitung des Grillnachmitttags beschäftigt, Günter Müller kümmerte sich um die Vorbereitung der Kegelmeisterschaft. In einer Doppelrunde wurde dann der Kegelmeister ermittelt. Sieger wurde Roland Semmelmann, der Bernd Eulenstein auf Rang zwei verwies. Dritter wurde Harald Ebert. Alle drei erhielten ein kleines Ehrengeschenk. Dann hatte Grillmeister Holger Blaschke am Grill ganze Arbeit geleistet. Bei Essen und Trinken wurde noch viel erzählt, wieder die Geselligkeit gepflegt. Für Stimmung sorgte mit musikalischer Umrahmung am Keyboard Gerd Schumann. Allen Helfern ist dafür der Dank auszusprechen. Immer donnerstags ab 19.30 Uhr ist Übungsstunde in der Altenburger Friesenhalle. „Neulinge“ zum Mitmachen sind jederzeit willkommen. Für den Spätsommer ist dann die zweite Kegelmeisterschaft geplant. R. Weber Foto (R.W.) v.l. Eulenstein, Semmelmann, Ebert
TKC Altenburg e.V. Turn- und Kegelclub Altenburg